For Friends and Family

Facebook Button Instagram Button

Seminare

Tierliebe bedeutet Verantwortung - Verantwortung bedeutet Wissen.

Wir haben unter „Wissen von A bis Z“ verschiedene Seminare und Schulungen entwickelt, deren Inhalte ein breites Spektrum rund um unseren „Partner“ Hund abdecken.
Angefangen von Basiswissen über Anatomie und Gesundheit, Körpersprache des Hundes, Ernährung, bis zu Schulungen an- und mit dem Tier. Ziel ist und bleibt, das Verständnis für das Tier zu verbessern, seine Gesundheit zu erhalten und zu fördern um so ein intaktes Verhältnis zwischen Halter und Hund zu erreichen - von dem beide Seiten profitieren.

Es ist uns gelungen, ausgesuchte und erfahrene Referenten und Trainer zu diesen Themen zu verpflichten, die mit viel Liebe und Engagement ihr Wissen vermitteln. Wir arbeiten ständig daran, unser Programm zu erweitern und neue oder erweiterte Seminare und Schulungen anzubieten.

Für diese Veranstaltungen haben wir in unserer „Farm“ einen eigenen Seminarbereich, der unseren Referenten und den Teilnehmern optimale Schulungsbedingungen ermöglicht.

Alle Seminare findet ihr in unserer Seminarbroschüre, die als PDF zum Download bereitsteht.

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Bei Fragen zu den einzelnen Seminaren erreicht ihr uns via:
Mail seminarefarmeins.de
Tel. 0201-806897-15

Termine


Körpersprache des Hundes

Nur zu gerne interpretieren wir in das Verhalten unseres Hundes etwas hinein. Und dabei gehen wir von menschlichen Verhaltensweisen aus. Im Hunderudel bestehen aber ganz klare Verhaltensregeln in den jeweiligen Hierarchieebenen, die uns Hundehaltern zum Teil noch unbekannt sind oder wir etwas vollkommen anderes daraus lesen. Durch unsere Missinterpretationen gewöhnen wir unseren Hunden Benehmen an, das Zuhause vielleicht funktionieren, aber beim Treffen auf andere Menschen oder Hunde zu Problemen führen kann.
Marc Engelhardt wird uns in diesem Seminar genau auf diese Missinterpretationen Antworten geben und erklären, welche Verhaltensregeln in einem Rudel - zu dem wir ja auch gehören - zu beachten sind.


Entspannt an der Leine

Die Hundeleine – eine sanfte Verbindung soll sie sein, ein feines Führelement, ein Hilfsmittel um den Hund abzusichern vor Selbst- oder Fremdgefährdung, ein Signal an das Gegenüber: „Mein Hund ist angeleint, er wird sie nicht belästigen und auch nicht vor ihr Auto oder Fahrrad hüpfen, denn er ist an der Leine und egal ob er hört oder nicht, hier kann nichts passieren.“ Der Alltag sieht jedoch oft anders aus: da wird gezogen und gezerrt, der Hund steuert mit voller Kraft voraus, oder auch mal spontan zur Seite. In diesem Workshop geht es um die Basis, die Ursachen der „angespannten Leine“, und zwar ganz individuell.

Jeder Teilnehmer des Seminars bringt selbstverständlich seinen Hund mit und jedes Hund-Mensch-Team wird im Zusammenspiel genau analysiert und trainiert.


Physio-Kurs für Hundesenioren/Hunde mit Handicap

In diesem Kurs geht es um Spaß und Übungen für Senioren und Hunde mit Handicap. Übungen zur Körperkoordination, zum Muskelerhalt und einfach zur Freude an Aufgaben, die individuell auf die Bedürfnisse eines jeden einzelnen abgestimmt sind. Denn: wer rastet, der rostet.


Fit im Alter - Bewegungstherapie für „Seniorenhunde“

Leider bleibt unser Hund nicht für immer jung. Selbst bei bester Ernährung, guter Pflege und optimaler Bewegung, wird sich bei ihm das „Alter“ zeigen. Die Anzeichen sind dabei von Rasse zu Rasse, von Hund zu Hund verschiedenen. Wir können aber vielen tun, um die „Zeichen“ des Alterns, um Einschränkungen im Bewegungsapparat des Tieres positiv zu beeinflussen und dem Hund damit helfen, länger fit und oft auch länger schmerzfrei zu bleiben oder ihn sogar wieder mobiler zu machen.

  • Was passiert mit dem Körper des Hundes im Alter?
  • Welche Unterstützung braucht er?
  • Was kann ich als Halter tun, um dem Hund zu helfen, fit zu bleiben?


Vielfrass – Wie man Hunde draußen vom Fressen abhält

Wenn der Hund alles frisst, was er findet, ist es im günstigsten Fall unangenehm, im schlimmsten Fall lebensbedrohlich. Wir sprechen über mögliche Ursachen des unkontrollierten oder exzessiven Fressens von Gefundenem und üben dann in der Praxis mit den Hunden, Dinge liegen zu lassen.


BARF Grundlagen

Die natürlichste Art, den geliebten Vierbeiner zu füttern, erscheint vielen zu kompliziert oder eklig oder oder oder...
Wir möchten mit Vorurteilen aufräumen und auf simple Weise, diese Ernährungsform näher bringen.
Das Seminar ist an interessierte Anfänger gerichtet. Wir erklären die Barfbausteine, die Berechnungsgrundlagen und werden Tipps und Tricks verraten, die dieser Fütterung den „Schrecken“ nehmen.


Es juckt und kratzt

Diagnose „Futtermittel-Allergie“ ist für viele Besitzer ein Schock. Was wäre, wenn es sich um keine Allergie handelt und das Problem aus einer anderen Richtung kommt?
Vielleicht liegt die Ursache in einem Überangebot an Nährstoffen oder an einem organischen Leiden oder in der Genetik begründet.
Zu leichtfertig wird der Übeltäter immer wieder im Futter gesucht. Vielleicht stimmt es - vielleicht aber auch nicht.